Ehewohnung  Hausrat


Das Gesetz setzt für die Zuweisung der Ehewohnung an einen Ehegatten während der Trennung voraus, dass das Zusammenleben in der Ehewohnung eine "unbillige Härte" darstellt. Bei Vorliegen häuslicher Gewalt können auch Regelungen nach dem Gewaltschutzgesetz getroffen werden.
Auch für die Zeit nach der Scheidung kann der Richter die Verhältnisse an der Ehewohnung regeln, wobei vor allem die Belange der im Haushalt lebenden Kinder berücksichtigt werden.

Hinweis
Ziehen Sie aus der Ehewohnung aus, sollten Sie sofort alle persönlichen Gegenstände sowie wichtige Unterlagen mitnehmen, um später eine Hausratsauseinandersetzung oder ein Herausgabeverfahren zu vermeiden.
Sonnenstrasse 27  80331 München  Fon 089 700 762 60  info@rae-brandes.de